Wer sind wir?

Wir sind eine bunte Truppe aus Ehrenamtlichen, die gemeinsam einen Beitrag dazu leisten wollen, unsere Gesellschaft etwas nachhaltiger zu gestalten – und zwar sowohl ökologisch als auch sozial. Deshalb organisieren wir regelmäßig ReparaturCafés in Karlsruhe, bei denen kaputte Gegenstände repariert werden können und man nebenher bei Kaffee und Kuchen auch viele nette Leute kennenlernen kann.

Aktuell haben wir einen Pool von ca. 50-60 Personen, die als Reparateure in den Werkstätten oder Helfer im Café und Empfangsbereich mitmachen. Der Kreis der Organisatoren ist deutlich kleiner – aktuell ca. 15 Personen. Entsprechend freuen wir uns auch über weitere Helfer – egal, ob beim Organisieren, Reparieren oder Kuchen backen! Wenn Du mehr erfahren möchtest, schau doch mal hier rein!

Wie ist das ReparaturCafé Karlsruhe entstanden?

Das ReparaturCafé Karlsruhe ist im Herbst 2013 als Projekt im Rahmen des KIT Projekts „Quartier Zukunft, Labor Stadt“ in der Karlsruher Oststadt entstanden, wo es seitdem viele ReparaturCafés gab. Seit April 2015 gibt es auch in der Karlsruher Weststadt einen sehr aktiven Ableger, der von einer sehr engagierten Privatperson in enger Zusammenarbeit mit dem Café in der Oststadt organisiert wird. Aus weiteren Stadtteilen gab es ebenfalls schon zahlreiche Anfragen, bisher leider aber noch nicht ausreichend neue Helfer und insbesondere Organisatoren, um weitere Ableger zu starten.

Aktuell: wir sind ein „e.V.“

Auch wenn wir immer noch sehr gern Teil der „Quartier-Zukunft“-Familie sind, versuchen wir uns langsam zu verselbstständigen, da das ReparaturCafé Karlsruhe auch nach dem Ende des „Quartier-Zukunft“-Projekts weiter bestehen soll und auch jetzt schon über die Oststadt hinausgewachsen ist. Dazu haben wir am 5. April 2017 den Verein „ReparaturCafé Karlsruhe“ gegründet. Seit 28.11.2017 sind wir eingetragener Verein mit guter Aussicht auf Anerkennung der Gemeinnützigkeit. Bald wird es hier auch die Möglichkeit geben, ordentliches oder Fördermitglied zu werden – und zu spenden!